Zentralatoemchen
Abenteuer Laptop-Mouse

Schon lange hatte ich das Bedürfnis meine alte Logitech Mouse in Rente zu schicken. Aber wie das immer so ist, es war ein mehr oder weniger funktionierendes Gerät und solange das "mehr" in den meißten Fällen überwiegt, siegt halt doch die Bequemlichkeit.
Aber auch das zahlt sich aus, denn wer lange genug wartet, bekommt was Tolles direkt vor die Haustür gelegt. Jedenfalls so in etwa war es dann auch. Nichts Gutes und nichts Böses ahnend schlich ich durch PLUS um mein Toast und meine Salami zu kaufen. Wie immer der Abstecher in die Angebotsecke - es könnte ja was Brauchbares geben - und schon fast vorbei gerannt. Trotzdem zog es mich magisch an, das kleine Paket, diese schnuckelige Mouse, ein winziges Dingchen, Funk und Akku einfach toll. Der Preis ließ mich zunächst überlegen, 30 Panini-Päckchen sollte es kosten. Das wären im Idealfall 150 Bilder und somit 1/4 des gesamten Heftes. Aber die Gelegenheit war einfach zu günstig. Also verbot ich mir an die 30 Tütchen zu denken und trug das liebgewonnene Mäuschen zur Kasse. Alles lief prima.
Zuhause angekommen und meine Eroberung betrachtend entschied ich dann doch noch bis zum nächsten Neustart zu warten und auf ein wenig Mut und Glück zu hoffen. Ich kenne ja meinen Computer -.- Es bestand auf jeden Fall die Möglichkeit, dass er sich zu schade für eine billige Laptopmouse fühlen würde. Zu oft wurde ich bitterlichst enttäuscht. Und so gewann wieder die Bequemlichkeit...
Jetzt dürfte es annähernd vier Wochen her sein, dass ich auf 30 Panini-Tüten verzichtet habe. Und weil heute nichts und niemand meine Laune senken könnte wagte ich, mich der Herausforderung zu stellen. Jetzt bin ich stolze Besitzerin einer akkubetriebenen Funk-Laptopmouse, die ich - wie immer - nicht ohne Gebrauchsanweisung hätte funktionsbereit machen können. Nichts anderes hätte ich erwartet -.-
Es sei noch angemerkt, dass mich niemand hat abhalten können, trotzdem zum Kiosk um die Ecke zu stiefeln um meine Tagesdosis Fussballbildchen einzufordern.
23.5.06 00:16


Werbung


Schnarch in den Mai!

Es ist dunkel draußen und es regnet. 30. April, die Nacht der Wahrheit. Maibaum oder Schandbaum? Krepppapier oder Klorolle? Oder doch wie jedes Jahr.... Nix...!
An meinem Fensterchen hat sich noch kein Mann zu schaffen gemacht, kein mühsames Befestigungsmanöver eines herrlichen bunten Baumes. Nichtmal ein Zweig. Nichts, was ich stolz meinen Freundinnen präsentieren könnte, keine Trophäe. Also habe ich vorgesorgt und so setze ich hier für alle baumlosen Ladys dieser Nacht den einzig wahren und wunderschönen Maibaum...
30.4.06 23:00


NACHRUF

Anstelle der üblichen Todesanzeigen in der Zeitung, werde ich ihm hier die letzte Ehre erweisen.
Er war ein Freund der Familie, hat meinem Vater bei der Meisterprüfung beigestanden, mich über 5 Jahre in die Schule begleitet und sowohl seelischen als auch fachwissenschaftlichen Beistand im Abitur geleistet. Nun ist er tot. Gestorben an inneren Blutungen, vermutlich im Gehirn. Ich weine bitterlich um meinen Freund und Begleiter, obwohl ich weiß, dass er nicht lange gelitten hat.
Damit wir ihn nie vergessen, setze ich als Zeichen meiner Dankbarkeit und aufrichtigen Trauer ein Bild hier in meinen Weblog.
Ruhe in Frieden, mein geliebter Taschenrechner. Du bist und bleibst ein unersetzbares, einzigartiges Exemplar!
29.4.06 16:03


Heute ohne Titel -.-

Ich weiß mal wieder nicht, was ich schlaues bloggen soll. Daher eine kleine Liste, wer oder was mir heute so begegnet ist...
~ besagter Professor von gestern, der aber meine Klausur anscheinend noch nicht gesehen hat...
~ Ein Telekom-Mensch ... weckt Assoziationen mit einem Nagetier und war kaum in der Lage fünf Xtra-cash-cards zu verkaufen und 10 Euro Wechselgeld herauszugeben
~ Ein als Cappuccino declariertes Koffeingetränk mit einem Nachgeschmack von Desinfektionsmittel...
~ Ein Frittenverkäufer, der den Unterschied zwischen Mayonnaise und Zaiziki nicht genau kennt...
~ Ein auf einem Lastenheber tretrollerfahrender Hausmeister
~ Ein Kaffeeautomat, dessen Geräusch ich bald fehlerfrei imittieren kann...
27.4.06 00:41


Hoch lebe Einstein!

also... es ist so derb schlecht gelaufen mit der Klausur, dass es fast schon wieder lustig ist. Aber ein Punkt ist mir auf alle Fälle sicher! Und zwar meinte unser Prof, dass es für richtig gelöste Aufgaben volle Punktzahl, für Ansätze immerhin Teilpunkte und für lustige Ausführungen Spaßpunkte gibt. Tja, da hab ich doch glatt unter meine traurige Abgabe Einsteins Zitat (oben rechts im Bild) geschrieben, "Wissen ist begrenzt" schön unterstrichen und fett RICHTIG dazugeschrieben. Wenns dafür keinen Spaßpunkt gibt, wofür dann?
25.4.06 20:51


Pest oder Cholera?

Entweder ich geselle mich in die Runde der Allergiker, oder aber ich darf mich zu den chronisch Kranken zählen. Tolle Aussichten, die mich nicht gerade fröhlich stimmen ... hatschi
Morgen um die Zeit gehe ich zur Klausur.
24.4.06 13:10


Special-blog für D.L. aus D. ;o)

Vielleicht war es tatsächlich ein Wink mit dem Mammutbaum, dass ich gerade den nicht immer geliebten Deutsch LK mit 14 Punkten abgeschlossen habe. Und deine Worte hallen immer noch in meinem Gehörgang. So ein kleiner gemeiner Tinitus, der sich immer dann meldet, wenn ich gerade eine Klausur in den Sand gesetzt habe, wenn der Hass auf einen fiesen Laborassistenten ins unermessliche steigt, oder wenn einfach generell Unmut über lästige Zwangsscheine aufkommt.
Ich weiß ich weiß... Journalismus wäre schon was feines gewesen. Ich muss auch zugeben, dass ich gerne schreibe. Aber das ist doch kein Argument? Wo bleibt da die Herausforderung? Und der ganze Spaß vor dem eigentlichen Studium wär mir doch erspart geblieben. Jammerschade wäre es gewesen! Wo ich doch mit herausgestreckter Zunge und einem frechen "ätsch - ich bekomm was ich will" als Siegerin aus dem Kleinkrieg stolziert bin. Und genau das stopft dem gehässigen Stimmchen im Lauschapparat das Maul. So studiere ich weiter und weiter.
Und wenn ich später als große Professorin abschließe, mir die Uni nicht schmeckt und ein Großkonzern auch nicht das gelbe vom Ei zu sein scheint, dann mach ich halt einen auf Fachjournalistin und geb mit meinem ach so genialen und allseits beliebten Schreibstil an. Vielleicht nicht ganz uneigennützig, denn schließlich braucht der Mann im Ohr auch mal ein Päuschen...
24.4.06 00:51


Ladysnight

Und es gibt doch noch etwas besseres als attraktiven Männern hinterherzuschielen. Nämlich über sie zu reden ... Ich liebe diese Frauenabende, erst das Pfund Nudeln, dann die 800 Gramm Schokolade (im Fondue), die Massen Obst und ein sehr sehr herzzerreißend schöner Film (heute Barfuss). Nur blöd, dass wir die Gesichtsmasken vergessen haben und der Korkenzieher weg war -.- ... Aber unser Amaretto-Kirsch war auch nicht übel Kathrin, Carmen, Judith... ihr seid die "beschtön"
23.4.06 01:19


Gedankenexperiment

Weil ich gerade sehr unkreativ bin und dennoch was bloggen möchte hier ein kleines Gedankenexperiment, was ich mal in einer Signatur gelesen habe... :
1. Je mehr Käse, desto mehr Löcher
2. Je mehr Löcher, desto weniger Käse
Schlussfolgerung durch Addition und Kürzen auf beiden Seiten:
Je mehr Käse, desto weniger Käse
21.4.06 23:17


In und Out - Liste des Tages

IN:
~ Panini Sammelheft zur WM 06
~ Jens Lehmann Sticker

~ Dozent der OC
~ Sonnenschein
~ Maibowle

OUT:
~ Oliver Kahn Glitzer-sticker

~ Dozent der PC
~ Lernstress
~ Kampftrinken
20.4.06 17:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]