Zentralatoemchen
3. Türchen

„Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da ist, der ihm was tut.“ (Wilhelm Busch)

Schon oft bin ich Menschen begegnet, die es vorziehen, sich (emotional) abzuschotten. Es ist vermutlich der einzige sichere Weg, den man gehen kann, ohne Gefahr zu laufen von anderen verletzt zu werden. Soweit hat Wilhelm Busch recht mit dem, was er einmal gesagt hat.
Ohne Zweifel ist es zuweilen schön, sich von dem hektischen Treiben der Welt, dem Konkurrenzverhalten der menschlichen Spezies und den vielen Gemeinheiten zu distanzieren, nur sollte man darauf achten, auch dies in Maßen zu halten.
Denn die schönen Dinge im Leben begegnen einem nicht in der Abgeschiedenheit. Ein paar nette Worte, eine liebe Umarmung oder einfach nur ein Lächeln kann nur bei einem ankommen, wenn man bereit ist, es zu hören, zu sehen, zu fühlen. Und so hat Wilhelm Busch vielleicht doch nicht ganz so recht mit seiner Aussage, es gut zu haben, wenn keiner da ist, der einem etwas (gutes) tut.
3.12.08 00:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen